Welcher Hauttyp sind Sie?  

Normale Haut

Normale Haut fühlt sich weich und  zart an. Sie ist gut durchblutet und sehr elastisch.Normale Haut hat keine trockenen Hautstellen, noch Unreinheiten oder Hautrötungen. Normale Haut ist absolut unkompliziert. Doch die Realität sieht meist anderes aus. Die wenigsten Menschen können sich an diesem Hauttyp erfreuen.

Mischhaut

Die Mischhaut wird den Anforderungen der Umwelt am ehesten gerecht. Mischhaut ist in der sogenannten T-Zone (Stirn, Nase und Kinn) eher fettig. Das bedeutet, dort befinden sich viele Talgdrüsen, die die Haut mit einem schützenden Film überziehen. Somit ist die Haut in der T-Zone vor Hitze, Kälte, Regen, Sonne und Wind geschützt. In den Randzonen(Wangenpartien) ist die Mischhaut eher trocken. Bedeutet dort sind weniger Talgdrüsen, da die Haut dort weniger den Umwelteinflüssen ausgesetzt ist.

Trockene Haut

Trockene Gesichtshaut zeichnet sich besonders durch  leicht schuppige und rötliche Partien aus. Wie der Name des Hauttypen schon sagt, fehlt der Haut Flüssigkeit. Daher sollten Sie Produkte verwenden welche sehr feuchtigkeitsspendend sind.

Fettige Haut

Große Poren, glänzende und fettige Gesichtspartien – das zeichnet fettige Gesichtshaut aus. Um dieses Erscheinungsbild der Haut zu verbessern sollten entfettende Pflegeprodukte verwendet werden. Inhaltsstoffe wie Salbei und Teebaum wirken zusätzlich entzündungshemmend und beugen Pickeln und kleinen Unreinheiten vor.

Sensible Haut

Dieser Hauttyp hat keine genaue Definition, daher hilft nur, besonders hautschonende und pH-Wert-neutrale Produkte zu verwenden und die Reaktion der Haut zu beobachten, bis Sie das für sich beste Produkt gefunden haben.

Reife Haut

Reife Haut bedarf spezieller Pflege, denn je älter die Haut ist, umso weniger Wasser kann Sie binden. Daher sind besonders feuchtigkeitsspendende Pflegeprodukte zu empfehlen.

Beauty Kukla